Begabungspiloten: Netzwerk der Co-Piloten gestartet

Ende 2017 starteten zwölf Hamburger Pilotschulen im auf zehn Jahre angelegten Bund-Länder-Projekt „Begabungspiloten“ zur Begabungsförderung. Die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung treibt in Zusammenarbeit mit dem LI in diesem Rahmen die Maßnahmen und Konzepte aus dem Aktionsprogramm zur Begabungsförderung weiter voran. Die Claussen-Simon-Stiftung förderte die Implementierung von Enrichment-Kursen an Hamburg Schulen.

Für Schulen, die nicht Teil der Pilotgruppe waren, ist nun das Netzwerk Begabungs-Co-Piloten ins Leben gerufen worden. Zunächst beteiligen sich zwölf Hamburger Lehreinrichtungen. Sie profitieren nun bereits von den in Kooperation mit der Claussen-Simon-Stiftung erarbeiteten Enrichment-Angeboten sowie den Erfahrungen der ersten zwölf Pilotschulen, sodass sie die Begabungsförderung an ihrer Schule weiter ausbauen können, bevor die Begabungspiloten nach Abschluss der fünfjährigen Pilotphase 2021/22 stadtweit ausgerollt werden sollen.