Frappant Galerie: Ausstellungen am historischen Ort

Foto: Jakob Börner
(c) Jakob Börner

In der ehemaligen Viktoria-Kaserne in Hamburg-Altona bietet die Frappant Galerie ein vielseitiges Ausstellungsprogramm für experimentelle Gegenwartskunst. Das Gebäude, das eine wechselvolle Geschichte hat, haben Akteure/-innen aus Kultur, Bildung und Kreativwirtschaft der Stadt Hamburg abgekauft. Sie betreiben darin genossenschaftlich organisiert einen Ort für Begegnungen mit Kunst und Kultur.

Künstler/-innen und Kuratoren/-innen können sich - auch als Gruppen - mit ihren Konzepten bewerben. Das Ausstellungsteam gestaltet daraus das Jahresprogramm. Im Jahr 2020 finden mehr als 20 verschiedene Ausstellungen statt. Im Rahmen des Förderschwerpunkts Bildende Kunst der Hamburgischen Kulturstiftung hat die Claussen-Simon-Stiftung im Jahr 2020 eine Projektpatenschaft übernommen.