Fremdsprachenassistenzen starten ins neue Schuljahr

None

Fremdsprachenassistentinnen und -assistenten sind Lehramtsanwärter/-innen aus dem Ausland, die für bis zu zehn Monate nach Deutschland kommen, um in hiesigen Schulen den Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrern zu assistieren und durch die praktische Unterrichtserfahrung in Deutschland ihre pädagogische und interkulturelle Qualifikation zu erweitern.

Die Claussen-Simon-Stiftung unterstützt den Aufenthalt der Fremdsprachenassistenten/-innen in Hamburg finanziell und stellt ein monatliches Relationship-Monitoring-System zur Verfügung, das eine konstruktive und intensive Zusammenarbeit zwischen den Vertrauenslehrkräften bzw. Mentoren/-innen und den Fremdsprachenassistenten/-innen gewährleistet.