Physik-Projekt-Tage 2018: Junge Frauen für Physik begeistern

None

Das ermöglichen die Physik-Projekt-Tage Hamburgs Schülerinnen der Oberstufe erstmals Ende August. Nach dem Vorbild der Physik-Projekt-Tage an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat das Institut für Experimentalphysik der Universität Hamburg die Idee jetzt auch in die Hansestadt gebracht. Vier Tage lang können die Schülerinnen am Campus Bahrenfeld (DESY) an Workshops teilnehmen. 

Sie arbeiten zum Beispiel an der Entwicklung und dem Bau einer Wasserrakete, programmieren einen Miniroboter oder erforschen die Quantenwelt mittels Computersimulationen. Die Teilnehmerinnen erhalten damit einen direkten Einblick in physikalische Forschung, lernen Gleichgesinnte kennen und bearbeiten mit den Lehrenden an der Universität gemeinsam Forschungsfragen.

Die Physik-Projekt-Tage richten sich explizit an junge Frauen, um das naturwissenschaftliche Interesse von Schülerinnen zu fördern und das Thema Gleichstellung in den Naturwissenschaften zu forcieren. Die Teilnahme samt umfangreichem Rahmenprogramm, Unterkunft und Verpflegung ist kostenlos. Die Claussen-Simon-Stiftung fördert die Physik-Projekt-Tage 2018 in Hamburg.