"Unseren Hochschulen" wird "Claussen-Simon-Wettbewerb für Hochschulen"

None

Mit neuem Namen und bewährtem Konzept startet am 1. April 2019 der diesjährige Wettbewerb, an dessen Ende drei herausragende Hamburger Hochschulprojekte mit insgesamt 200.000 Euro gefördert werden: Im Rahmen des Claussen-Simon-Wettbewerbs für Hochschulen – vormals Unseren Hochschulen – zeichnet die Claussen-Simon-Stiftung jedes Jahr drei Projekte aus, die die akademische Lehre und das forschende Lernen an den Hamburger Hochschulen bereichern.

Die Grundlage für eine erfolgreiche Teilnahme legen in der ersten Phase im April die Studierenden: Sie empfehlen über ein Onlineformular Professorinnen und Professoren, deren Lehre und Betreuung sie besonders schätzen und mit denen sie gemeinsam ein Lehr- oder Forschungsprojekt entwickeln und gestalten möchten. Ausgehend von den eingegangenen Empfehlungen trifft die Claussen-Simon-Stiftung eine Vorauswahl und lädt zehn der genannten Professoren/-innen ein, in der zweiten Phase im Mai Projektideen zu entwickeln und in den Wettbewerb einzubringen. Den Themen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Im Fokus steht die hohe fachliche Qualität in Verbindung mit exzellenten und außergewöhnlichen Lehr- und Lernbedingungen. In der dritten Phase im Juni sind wieder die Studierenden am Zuge: Sie können mit ihren Kommentaren die Projektvorschläge mitgestalten und diese bewerten. Abschließend entscheidet ein unabhängiger Programmbeirat, welche drei der zehn Projekte gefördert werden.

Beteiligen können sich Studierende und Professorinnen und Professoren aller Fakultäten an Hamburger Hochschulen. Über den Stand der Dinge im Verlauf der drei Wettbewerbsphasen wird regelmäßig auf www.claussen-simon-stiftung.de/hochschulwettbewerb berichtet. Am 28. November 2019 wird die Claussen-Simon-Stiftung bei der Preisverleihung „Ausgezeichnet!“ die drei Gewinnerprojekte gemeinsam mit denen des Claussen-Simon-Wettbewerbs für Schulen würdigen und feiern.