Zugvogel: Vorbereitungstreffen des 2. Jahrgangs

Foto: Sven Wied
Foto: Sven Wied

Das Reisefieber steigt: 19 Hamburger Stadtteilschülerinnen und -schüler bereiten sich Ende August 2019 gemeinsam auf ihre Sprachreisen nach Malta, Spanien, Frankreich, Irland, Großbritannien oder Italien vor. Rund um die Hamburger Herbstferien werden sie vier bis sechs Wochen in europäischen Gastfamilien verbringen, vor Ort die Schule besuchen und ihr Gastland aus einheimischer Perspektive kennenlernen.

Auf dem zweitägigen Workshop Ende August werden die Jugendlichen aus neun verschiedenen Hamburger Stadtteilschulen auf ihren Auslandsaufenthalt vorbereitet und haben Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen. Außerdem lernen sie Alumni/-ae des ersten Zugvogel-Jahrgangs 2018 kennen, die von ihren Reiseerfahrungen berichten werden. Mit dem Zugvogel-Förderprogramm ermöglicht die Claussen-Simon-Stiftung seit 2018 in Kooperation mit der Austauschorganisation Experiment e.V. Hamburger Stadtteilschülerinnen und -schülern den Aufenthalt in euorpäischen Gastfamilien. Wir möchten die Jugendlichen damit ermuntern, den temporären Schritt ins Ausland zu wagen, ihre Sprachkenntnisse zu erweitern und andere Kulturen kennenzulernen.