Zum Inhalt springen

Die Oberstufenakademie online!

In den Akademien können Schüler:innen zwei Tage lang echte Studienerfahrungen sammeln.

Haben Sie Fragen?

Elena de Zubiaurre Racis
Programmleitung
040-380 37 15 27
zubiaurre@claussen-simon-stiftung.de

ZWEI TAGE LANG STUDIUM ERLEBEN - ONLINE!

Die nächste Oberstufenakademie findet am 21. + 22. Oktober 2021 statt. Anmeldungen sind ab Ende August hier auf der Website möglich.

Mit der Oberstufenakademie bieten wir allen interessierten Schüler:innen der Oberstufe an weiterführenden Schulen in Hamburg und Umgebung die Möglichkeit, Hochschulluft zu schnuppern.

Zwei Mal im Jahr erlebt Ihr zwei Tage lang Vorlesungen und Lehrveranstaltungen zu einem Schwerpunktthema aus Wirtschafts- oder MINT-Fächern – also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sowie aus dem Bereich Soziales. Ihr sammelt Ideen für die berufliche Orientierung, lernt neue Wissensgebiete kennen und erlebt den Alltag an einer Hochschule.

Die Oberstufenakademie ist eine gemeinsame Initiative der Claussen-Simon-Stiftung, der FOM Hochschule sowie der Behörde für Schule und Berufsbildung. Die Akademien finden immer im Frühjahr und Herbst des Jahres statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    

"NEW WORK: WIE VERÄNDERT SICH ARBEIT GERADE?"

26. Oberstufenakademie vom 25. bis 26. Februar 2021 online über Zoom


+++ New Work: Buzz Word oder gelebte Realität? +++ Welche Bedeutung werden Selbstverwirklichung und Sinnhaftigkeit in der Arbeitswelt spielen? +++ Wie und von wem wird die Arbeit zukünftig organisiert? +++ Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Kollaboration und Kommunikation in Organisationen? +++ Wie kann die Veränderung von Mindsets, die für New Work notwendig ist, erreicht werden? Diese und andere Fragen werden wir in der Oberstufenakademie zum Thema „New Work: wie verändert sich Arbeit gerade?“ erörtern. +++

Einladung zur Oberstufenakademie "New Work" (pdf)

 

None

Programm 

Donnerstag, 25. Februar 2021 (15:00 Uhr - ca. 18:30 Uhr)

Seien Sie gerne schon um 14:50 Uhr da, um mit einem entspannten Technikcheck zu starten. 
Begrüßung durch Christine Geupel (Claussen-Simon-Stiftung), Rainer Köker (Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg) und Prof. Ralf Keim (FOM Hochschule), im Anschluss Kennenlernformat

„Von New Work zur Agilität – Zwei neue Modebegriffe oder ernsthafte Konzepte?"

Prof. Dr. Gottfried Richenhagen ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbes. Personalmanagement, an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen und beschäftigt sich damit, was Wissen, Kompetenzen, Fähigkeiten oder Qualifikationen im Kontext der Arbeit bedeuten. Von 1999 bis 2011 Referatsleiter „Arbeit und Gesundheit“ und stellvertretender Gruppenleiter der Gruppe „Beschäftigungsfähigkeit und Berufliche Bildung“ im nordrhein-westfälischen Arbeitsministerium. Dort befasste er sich insbesondere mit Fragen des demografischen Wandels in der Arbeitswelt sowie mit der Neuausrichtung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in NRW.

Präsentation (pdf)

Joana Breidenbach ist promovierte Kulturanthropologin, Sozialunternehmerin und Autorin zahlreicher Bücher. Sie ist Mitgründerin von betterplace.org und Gründerin des betterplace lab. Den Weg hin zu einer fluiden, kompetenzbasierten Hierarchie beschreibt Joana in ihrem neuesten Buch New Work needs Inner Work (gemeinsam mit Bettina Rollow, Vahlen Verlag, 2019) und in dem Online Kurs The Future of Work needs Inner Work. Entsprechend ihrem Interesse an digital-sozialen Innovationen unterstützt sie Initiativen wie die ReDI School, CRCLR und Stiftung Neue Verantwortung. Joana investiert in impact-orientierte Startups wie Clue, DeepL, TheNextWe und nebenan.de. 2018 gründete sie Das Dach Berlin um sinnvolle Innovationen voranzutreiben.

Präsentation (pdf)

Lebenswege verlaufen nicht immer linear. Manchmal braucht es Umwege, um im Traumjob oder im Traumstudium zu landen. Bei diesem Programmpunkt kommen Sie mit Expert:innen ins Gespräch: War dieser Weg der Plan A? Was würden Sie Ihrem jungen Ich raten? Wie passen Ihr Job und Ihre Familienplanung zusammen? Bei diesem Programmpunkt können Sie den erfahrenen Unternehmern Rolf Mathies (u.a. earlybird.com) und Johann Claussen (Struss und Claussen) Ihre brennenden Fragen zu Karrierethemen stellen.

Der erste Tag ist geschafft! Wir blicken gemeinsam auf den folgenden.

Freitag, 26. Februar 2021 (15:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr)

Seien Sie gerne schon um 14:50 Uhr da, um mit einem entspannten Technikcheck zu starten. 

"Crowdworking, Plattformen, Solo-Selbstständigkeit: aktuelle Entwicklungen der Arbeitswelt am Beispiel von Amazon Mechanical Turk"

Laura Meschede wurde 1994 geboren und besuchte die Deutsche Journalistenschule in München und studierte Politikwissenschaften. Sie schreibt unter anderem für die "taz", die "Münchner Abendzeitung" und ZEIT ONLINE. Ihre Themenschwerpunkte sind Politik, Gesellschaft und Digitalisierung. Für eine Recherche, die im SZ-Magazin publiziert wurde, arbeitete sie verdeckt als sogenannte „Clickworkerin“ bei der Crowdsourcing-Plattform Amazon Mechanical Turk. In Ihrem Vortrag berichtet sie von ihrer Recherche und wirft einen kritischen Blick auf die aktuelle Entwicklung der Arbeitswelt.

Sich einen Überblick über Studien- und Stipendienmöglichkeiten zu verschaffen, ist gar nicht so einfach. Wir geben Ihnen einige Tipps zur Orientierung und möchten Sie ermutigen, sich auf Stipendien zu bewerben.
Prof. Dr. Sabine Remdisch ist Professorin für Personal- und Organisationspsychologie sowie Leiterin des Instituts für Performance Management an der Leuphana Universität Lüneburg. Zu ihrem Arbeitsschwerpunkt Digital Leadership forscht sie als Gastwissenschaftlerin am H-STAR Institute der Universität Stanford.
Wir freuen uns über Ihr Feedback! Sie erhalten einen Link zur Evaluation: Auch für uns ist online neu und anders. Was können wir besser machen? Welche Themen interessieren Sie für nächste Oberstufenakademien?

»Wir konnten die theoretisch in den Vorlesungen präsentierten Inhalte auch praktisch in wissenschaftlichen Experimenten anwenden und ausprobieren. Das war spannend, und ich habe erlebt, was Wissenschaft bedeutet und wie ein Studium funktioniert.«

Marie Langenkämper
Teilnehmerin der Oberstufenakademie

»Für unsere Schülerinnen und Schüler bietet die Akademie die wertvolle Möglichkeit, einen Einblick in die Wissenschafts- und Hochschulwelt zu bekommen. Sie stehen vor der Entscheidung, wie es nach dem Abitur weitergehen soll und können an den drei Tagen eine Vorstellung vom Studium entwickeln und Studienfächer kennenlernen.«

Sven von der Heyde
Lehrer am Gymnasium Hamburg-Ohmoor