Claussen-Simon-Wettbewerb für Schulen
Claussen-Simon-Wettbewerb für Schulen

 

Projekttagebuch des Gymnasiums Ohmoor

"Wissenschafts- und Kulturforum mit Event-Agentur"

Gewinner beim Claussen-Simon-Wettbewerb für Schulen 2019

Projektleiter: Martin Bukow

 

 

Wissenschafts- und Kulturforum mit Event-Agentur

Im folgenden Projektvorschlag erläutern wir, wie wir bestehende räumliche und inhaltliche Strukturen der Schule in einen Veranstaltungsort, dem „Wissenschafts- und Kulturforum“ bündeln wollen. Dieses Forum soll eine Schülerfirma als Event-Agentur mit Leben füllen. Als Ort für das „Wissenschafts- und Kulturforum“ würden wir Teile des Fachhauses der Schule (z. B. den alten Hörsaal) nutzen wollen. Ist der alte Hörsaal der Schule als Veranstaltungsraum hergerichtet und ein Büro für die Schülerfirma eingerichtet, so soll die Event-Agentur die Veranstaltungen der Schule unterstützen. Sie soll Veranstaltungen entwickeln, planen und bewerben. Sie wird vor und während der Veranstaltungen koordinative und dokumentative Aufgaben übernehmen. Außerdem wird sie nach der Veranstaltung die selbsterstellten Berichte auf der Schulhomepage veröffentlichen. Dies soll in Zusammenarbeit mit Lehrkräften und bestehenden Arbeitsgemeinschaften wie der Medien- und Technik-AG geschehen. Erste Gespräche hierzu wurden mit den Beteiligten geführt und einer Zusammenarbeit steht man postiv gegenüber. Um professionell arbeiten zu können werden die Schülerinnen und Schüler von externen und internen Fachkräften in Workshops ausgebildet. Dadurch erhoffen wir uns bei den Schülern Kompetenzen in den Bereichen: Management, Teamfähigkeit und den Umgang mit Medien. Die erlernten Fähigkeiten werden die Mitglieder der Schülerfirma an jüngere Schüler weitergeben. Für die Schulgemeinschaft erhoffen wir uns eine bessere Koordination und ressourcenschonendere Planung von Veranstaltungen. Da durch, dass die Event-Agentur die Veranstaltungen dokumentiert und sie über die Schulhomepage und die Schülerzeitung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht, erwarten wir eine Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, sowie eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades schulischer Veranstaltungen im Stadtteil.

None

 

Redakteur: Martin Bukow

Bei dem heutigen Treffen haben wir uns auf die Ziele und Aufgaben für die erste Zeit geeinigt. Dabei wollen wir:

  • Ein altersheterogenes Schülerteam für die Event-Agentur zusammenstellen.
  • Für die Schülerinnen und Schüler des Teams Workshops im Bereich Grafik-Design organisieren.
  • Einen leistungsfähigen Computer und Plakatdrucker anschaffen. (Außerdem ist die Anschaffung eines Tresorschranks durch Mittel der Schule geplant.)- Die Schüler in den Grafik-Design-Programmen ausbilden.
  • Drei Veranstaltungen in den Bereichen (Theater, Film und Musik) durch Plakaterstellung bei der Werbung unterstützen.
  • Die Organisationsstrukturen schaffen (einen E-Mail Verteiler, eine E-Mail Adresse für die Event-Agentur und Whatsapp-Gruppen einrichten, sowie die Kontaktdaten der verschiedenen bestehenden Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungsverantwortlichen sammeln.)
  • Die Räumlichkeiten für das Büro der Event-Agentur einrichten.- Ein Corporate Design (Z.B. Logo) für die Plakate entwerfen.Darüber hinaus wollen wir den Erstkontakt mit KANT-Event des Immanuel-Kant-Gymnasium herstellen, um eine Kooperation aufzubauen.