Zu Gast in ...
Gesprächsreihen

 

Sommersemester 2019: Gemeinsame Veranstaltungsreihe mit dem KMM geht in die nächste Runde

Im Sommersemester 2019 heißt es erneut: „Das KMM zu Gast in der Claussen-Simon-Stiftung“. Im Anschluss an die Gesprächsreihe "Wozu Kunstfreiheit" lädt die Claussen-Simon-Stiftung gemeinsam mit dem Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM) in die Große Elbstraße ein: An drei Abenden stellen Geförderte unseres Stipendienprogramms stART.up sich und ihre künstlerische Arbeit in moderierten Gesprächen vor - diesmal mit dem Fokus auf das Thema Kunstfreiheit. Die Moderation übernehmen Studierende im Studiengang Kultur- und Medienmanagement. Die Veranstaltungen richten sich an die Studierenden des KMM und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Claussen-Simon-Stiftung und die interessierte Öffentlichkeit.

Termine „Das KMM zu Gast in der Claussen-Simon-Stiftung“

Mittwoch, 10. April 2019, 18:30-20:00 Uhr: Pia Salome Bohnert, Sängerin, und Henri Hüster, Theaterregisseur und Autor, Stipendiaten/-in bei stART.up im 2. Förderjahr, zum Thema „Wozu Kunstfreiheit ... im Theater und in der Oper"

Anmeldung

Mittwoch, 24. April 2019, 18:30-20:00 Uhr: Clara Haberkamp, Jazzmusikerin, und Ron Zimmering, Theaterregisseur, Stipendiaten/-in bei stART.up im 2. Förderjahr, zum Thema „Wozu Kunstfreiheit ... in der Musik und im Theater"

Anmeldung

Mittwoch, 8. Mai 2019, 18:30-20:00 Uhr: Linda Hollkott, bildende Künstlerin, und Russlan, Illustrator, Stipendiaten/-in bei stART.up im 2. Förderjahr, zum Thema „Wozu Kunstfreiheit ... in der bildenden Kunst“

Anmeldung

Moderation: Maria Stadnichenko, Frieder Nagel & Emanuel Werres (Studierende des KMM)


 

„Das Institut KMM zu Gast in der Claussen-Simon-Stiftung“

None

Rückblick: Wintersemester 2017/2018

Nach dem erfolgreichen Auftakt im WS 2016/17 mit drei Veranstaltungen in den Räumen des Instituts für Kultur- und Medienmanagement (KMM) luden wir im WS 2017/18 gemeinsam in die Große Elbstraße ein. An drei Abenden im stellten Geförderte des Stipendienprogramms stART.up sich und ihre künstlerische Arbeit in moderierten Gesprächen vor. Die Moderation übernahmen Studierende im Studiengang Kultur- und Medienmanagement.

25. Oktober 2017: Klavierduo Daria Marshinina & Linda Leine, Stipendiatinnen bei stART.up, zum Thema „Das Konzert der Zukunft und Musikvermittlung“

8. November 2017: Oliver Schau, bildender Künstler, Stipendiat bei stART.up im 2. Förderjahr, zum Thema „Kunst & Kultur im öffentlichen Raum“

22. November 2017: Patricia Carolin Mai, Tänzerin und Choreografin, Stipendiatin bei stART.up im 2. Förderjahr, und Anja Kerschkewicz, Regisseurin und Alumna bei stART.up, zum Thema „Tanz und Performance in der freien Theaterszene“

„Zu Gast im KMM“

None

Rückblick: Saison 2016

Im Wintersemester 2016/17 haben wir gemeinsam mit dem Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM) eine Gesprächsreihe ins Leben gerufen: Drei Mal waren wir mit Geförderten bei stART.up im KMM zu Gast. Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten hatten die Gelegenheit, sich und ihre künstlerische Arbeit in moderierten Gesprächen vorzustellen.

24. November 2016: Samuel Penderbayne (Komposition), seit Sommer 2015 Inhaber des Opern-Stipendiums der Claussen-Simon-Stiftung, sowie Johannes Blum, leitender Dramaturg an der Hamburgischen Staatsoper

25. Januar 2017: Cora Sachs (Regie) und Benjamin Scheuer (Komposition), stART.up-Stipendiaten 2015/16

1. März 2017: Alina Azario (Klavier), stART.up-Stipendiatin 2014/15, und Trevor Pichanick (Gesang, Tenor), stART.up-Stipendiat 2015/16, sowie Hasko Witte, Büro für Künstler

 

Kunst & Kultur

None

Wir fördern Absolventinnen und Absolventinnen künstlerischer Gochschulen, die nach ihrem Studium eine künstlerische Selbstständigkeit aufbauen, sowie zahlreiche kulturelle Projekte und Initiativen in Hamburg.

Mehr

stART.up

None

Unser Stipendienprogramm für Hamburger Kunst-, Musik- und Kulturschaffende, die nach ihrem Studium eine selbstständige künstlerische Existenz aufbauen, und die wir mit einem einjährigen Arbeitsstipendium unterstützen.

Mehr

Künstlerische Forschung

Wir schreiben Promotionsstipendien aus für exzellente Forschungsvorhaben in Kunst und Musik.

Mehr