Zum Inhalt springen

Comicfestival Hamburg

Verschiedene Orte in Hamburg / Panel Walk

None
Comicfestival (c) Jette Oberländer

Die 15. Ausgabe des Comicfestivals findet vom 1. bis 3. Oktober 2021 statt.

Das Comicfestival Hamburg vernetzt Künstler:innen und Kulturschaffende, Verlage und Kunstorte ebenso wie kleine Ladenlokale und Cafés, um aktuellen Comics und Bildgeschichten eine breite Öffentlichkeit zu verschaffen. Im Fokus des Festivals stehen dabei wie gewohnt neue Comics, Graphic Novels und Arbeiten mit besonderem, künstlerischen Blick. Das Augenmerk liegt dabei nicht nur auf der stetig wachsenden Hamburger Comicszene, sondern auch auf bundesweiten Publikationen und Werkschauen internationaler Künstler:innen. Mit Rutu Modan (IL) und Joe Kessler (GB), Anna Haifisch (Leipzig) und Lina Ehrentraut (Leipzig), Jan Soeken (Hamburg) und Hannah Brinkmann (Hamburg), zahlreichen Comiclesungen und einer kleinen Verkaufsmesse im Festivalzentrum Kölibri auf St. Pauli wartet auch 2021 wieder ein hochkarätiges Programm auf das comicbegeisterte Publikum.

Wie schon im vergangenen Jahr wird das Comicfestival in Form eines "Panel Walk" durchgeführt. Gemeint ist damit eine Reihe von Ausstellungen an öffentlich zugänglichen Orten, die auf einer Comic-Entdeckungstour durch die Stadtteile Neustadt (insbesondere Gängeviertel), Karoviertel (insbesondere entlang der Marktstraße) und St. Pauli bestaunt werden können. Schaukästen und -fenster von Ladenlokalen, Cafés und Galerien werden zu Ausstellungsstationen, den Panels. Die verschiedenen Orte auf dem Festivalgelände werden durch eine Spazierroute und eine Aufkleber-Schnitzeljagd miteinander verbunden.

Im Falle einer positiven Pandemieentwicklung wird der Panel Walk durch ein weitreichendes Rahmenprogramm aus analogen Lesungen, Signierstunden, Podien und Workshops ergänzt. Für die begehbaren Ausstellungen in Innenräumen besteht ein umfassendes Hygienekonzept.

Genauere Informationen werden hier ab August folgen.

Die Claussen-Simon-Stiftung fördert das Comicfestival Hamburg 2021.