Zum Inhalt springen

"A Few Words For A Woman To Sing": ein posthumes Empowermentprojekt

None

Die Sängerin Cathy Berberian - bekannt geworden durch ihren einzigartigen Umgang mit ihrer Stimme - starb einen Tag, bevor sie im März 1983 verkleidet als Marilyn Monroe die Internationale zum 100. Todestag von Karl Marx hätte singen können. Mit dem Reenactment dieses Nichtauftritts beginnt die Musikperformance „A Few Words For A Woman To Sing“. Die Vision von etwas, das hätte sein können, aber nie war. Das Performancekollektiv picnic, bei dem unser stART.up-Stipendiat Felix Stachelhaus mitwirkt, hat eine Performance aus Musik, Schauspiel, Gesang und Videos als flüchtige Statue für Cathy Berberian geschaffen. Die Aufführungen finden am 12., 13. und 14. Februar 2021 statt. Die Claussen-Simon-Stiftung fördert die Produktion.