Zum Inhalt springen

Gemeinschaftsprojekt "Get Together" von stART.up-Stipendiat:innen im Atelierhaus Trittau

None

Judith Kisner, stART.up-Stipendiatin und aktuell Residentin im Atelierhaus Trittau in Schleswig-Holstein, realisierte mit acht weiteren geförderten Künstler:innen des stART.up-Jahrgangs 2020/21 ein interdisziplinäres Research-Projekt mit dem Titel "Get Together". Ausgangspunkt war die Untersuchung von An- und Abwesenheit von Körpern im leeren Raum.

Mittels Sound und durch den Umgang mit Objekten setzte sich die Stipendiat:innengruppe dabei mit dem Begriff des Fetischs auseinander. Dazu kamen die Künstler:innen am Pfingstwochenende in Trittau zusammen und präsentierten am 30. Mai 2021 – zugleich Tag der Künstlerhäuser in Norddeutschland – ihre Prozessergebnisse in Form einer Schaufensterausstellung. Die Claussen-Simon-Stiftung unterstützte dieses Gemeinschaftsprojekt mit einer Förderung.