Zum Inhalt springen

Hamburger Stiftungstage: Gesellschaftlicher Zusammenhalt als Thema

None

Auf drei Veranstaltungen der Hamburger Stiftungstage möchten wir Sie insbesondere aufmerksam machen: 

Am 15. Juni 2022 findet die Podiumsdiskussion "Zusammenhalten – Hamburg, eine funktionierende, demokratische Gesellschaft?" im KörberForum statt. Darüber diskutieren aus verschiedenen Perspektiven Michel Abdollahi, Ise Bosch, Katharina Fegebank und Kübra Gümüşay, Yared Dibaba moderiert. 

Das "Fest der Stiftungen" bietet am 18. Juni 2022 in Planten un Blomen ein abwechslungsreiches Musik- und Kulturprogramm. Neben Konzerten, Zirkus-, Theater- und Tanzaufführungen organisieren Stiftungen auch Spielangebote für Kinder, Lesungen, Yoga oder Recycling-Bastelaktionen.

Die Claussen-Simon-Stiftung beteiligt sich am 21. Juni 2022 als eine von neun Stiftungen der Hamburger Bildungsrunde an der Vortrags- und Dialogveranstaltung "Perspektiven junger Menschen: In Pandemiezeiten. In Hamburg.", die gemeinsam mit der Hamburger Sozialbehörde, SCHORSCH im IFZ Hamburg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg durchgeführt wird. Wir fragen uns: Welche Bedeutung hat die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Hamburg während der Pandemie aus Sicht junger Menschen? Wie blicken diese auf die Zeit der Pandemie (und die aktuellen Krisenzeiten)? Ausgehend von den Perspektiven junger Menschen und ergänzt durch einen wissenschaftlichen Impuls von Prof. Dr. Gunda Voigts lädt diese Veranstaltung im SCHORSCH im IFZ alle Interessierten zum Austausch ein.

Das vollständige Programm der Hamburger Stiftungstage finden Sie hier.

Organisiert werden die Hamburger Stiftungstage vom Stiftungsbüro Hamburg in der BürgerStiftung Hamburg, das durch den Initiativkreis Hamburger Stiftungen finanziell getragen wird. Die Claussen-Simon-Stiftung ist Teil dieses Initiativkreises.