Zum Inhalt springen

​Master Plus: Bewerbungsfrist startet am 1. Juli 2022

None

Alexandra Sachariew studiert Internationale Beziehungen an der Humboldt-Universität zu Berlin und resümiert nach fast zweijähriger Master Plus-Förderung: "Für mich ist das Master Plus-Stipendium ein Privileg: Das Privileg, sich ohne finanziellen Druck voll auf das Studium zu konzentrieren, sich durch die ideelle Förderung persönlich und akademisch weiterzuentwickeln, mit Gleichgesinnten zusammenzukommen und sich gegenseitig zu inspirieren. Dabei greift das Master Plus-Stipendium an einer Lebensschnittstelle, bei der die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Promotion oder Praxis? Der Berufseinstieg steht kurz bevor. Nicht zuletzt ist es ein Privileg, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Ressourcen und Unterstützung zu erhalten, um diesen Schritt möglichst erfolgreich zu meistern. Das Stipendium hat mir diesen Schritt immens erleichtert."

Arlo Nguyen, Computer Science-Student an der Technischen Universität Berlin, fasst sein Stiftungserleben wie folgt zusammen: "In der Stiftungsgemeinschaft fühle ich mich verstanden, akzeptiert, unterstützt, zugehörig, wertgeschätzt. Bestärkt, mein Bildungspotenzial zu erkunden und auszuschöpfen. Befähigt, meine Persönlichkeit durch Workshops zu entfalten. Und bestätigt in dem Wissen, den bestmöglichen Weg zur Selbstwirksamkeit gefunden zu haben!"