Zum Inhalt springen

MS Artville: Festival im Netz und im Park

(c) JH Hamann
(c) JH Hamann

Das MS Artville-Festival findet dieses Jahr statt - im öffentlichen und im digitalen Raum. Auf dem Festivalgelände in Hamburg-Wilhelmsburg ist der MS UFERPARK bis zum 27. September 2020 für Besucherinnen und Besucher geöffnet: Neun Arbeiten von nationalen und internationalen Künstlern/-innen sind zu sehen, vier der Kunstwerke sind begeh- bzw. benutzbar. Das Festivalprogramm wurde in den virtuellen Raum verlegt: In sechs verschiedenen Katergorien sind unter anderem digitale Kunst, Musik, Performances und Art Talks zu erleben.

Die Claussen-Simon-Stiftung fördert drei Produktionen, die von ehemaligen stART.up-Geförderten stammen: Ein Hörspiel der Glitch AG, einen Workshop von FRAUEN UND FIKTION sowie die Solo-Performance KONTROL von Patricia Carolin Mai.