Zum Inhalt springen

Peer-to-Peer-Akademie für freie Akteur:innen des Kulturbetriebs wird fortgesetzt

None

Im Dezember 2020 schrieb der Hamburger Dachverband freie darstellende Künste erstmals eine Peer-to-Peer-Akademie für Akteur:innen der freien Szene in Hamburg aus, mit entwickelt und gefördert von der Claussen-Simon-Stiftung. Die teilnehmenden Kunstschaffenden, Bühnentechniker:innen, Produktionsleitenden und Dramaturg:innen arbeiteten eine Woche lang intensiv, tauschten Fachwissen aus und betrachteten die Kunstproduktion multiperspektivisch.

Das in diesem Rahmen gegenseitig vermittelte und gemeinsam neu generierte Wissen wird nun frei zugäglich gemacht: Die Arbeitsergebnisse werden auf der Website des Dachverbands veröffentlicht. Das Format war so erfolgreich, das dieses interdisziplinäre Weiterbildungsangebot nun 2021 überregional in Kooperation mit den Dachverbänden Niedersachsen und Bremen für je drei Gruppen fortgesetzt werden soll. Dafür hat der Dachverband eine Förderung beim Fonds Darstellende Künste eingeworben. Die Claussen-Simon-Stiftung beteiligt sich mit einer Förderung für die Hamburger Peer-to-Peer-Akademien.