Zum Inhalt springen

Live-Film-Performance: The Nose

Kampnagel Internationale Kulturfabrik - K6 | Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

None
The Nose, Jessica Nupen (c) Meyerli Productions

Die aus Südafrika stammende Hamburger Choreografin Jessica Nupen interpretiert Nikolai Gogols Fabel „DIE NASE“ – ursprünglich geplant als wilde und fantasievolle Tanz-Rap-Oper mit Premiere im März 2020. Unter den Bedingungen der Pandemie wird das Konzept der raumgreifenden und vielseitigen Produktion, an der mehr als 20 internationale Künstler:innen beteiligt sind, jetzt in einem Live-Film umgesetzt. Die absurd-komische Geschichte, in der sich eine Nase von ihrem Besitzer trennt und auf eine abenteuerliche Reise begibt, wird hierfür nach wie vor von Sänger:innen und Tänzer:innen aus Johannesburg und Kapstadt gespielt. Der Film, gedreht an ausgewählten Orten in Johannesburg, wird zur Premiere in Hamburg auf das spektakuläre Bühnenbild projiziert. Gleichzeitig spielt das Hamburger Ensemble die vom kanadischen Musiker und Rapper Josh „Socalled“ Dolgin hierfür neu komponierte Musik live. Die Verknüpfung des Films und der Livemusik fügt dieser Realität voller Aberglaube und Erfindungen in Pandemiezeiten eine weitere Ebene hinzu.

COVID19-bedingte Nachholtermine auf Kampnagel - K6:
19. - 22. Mai 2021, Uhrzeit tba

Weitere Informationen werden Sie demnächst hier finden.

Die Claussen-Simon-Stiftung fördert diese Produktion im Rahmen der mehrjährigen Förderung der Kampnagel-Reihe "#1000 TATEN ZUR ERINNERUNGSKULTUR".