Menü

Wissenschaft und Hochschule

Erfolgreiches Studieren beinhaltet mehr als nur die Ausbildung für einen späteren Beruf. Eine umfassend gebildete, aufgeklärte und weitblickende Persönlichkeit übernimmt auch Verantwortung in der Gesellschaft. Die Claussen-Simon-Stiftung ermöglicht hervorragenden und engagierten Studierenden und Promovierenden die Konzentration auf ihr Studium und begleitet sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Mit der Förderung von Forschungsvorhaben und Studienprojekten unterstützt die Stiftung außerdem das Lernen und Lehren an Hamburger Hochschulen.

Master Plus

Für Studierende, die ein Masterstudium beginnen

Die Claussen-Simon-Stiftung vergibt Stipendien an begabte junge Studierende mit Bachelor-Abschluss, die sich durch sehr gute Leistungen auszeichnen und sich mit Engagement ihrem Masterstudium widmen möchten. Die Stipendien werden deutschlandweit an Studierende aller Fachrichtungen vergeben. Stipendiaten/-innen erhalten eine zweijährige finanzielle Förderung sowie die Möglichkeit, kostenlos an ideellen Förderangeboten teilzunehmen.

Master Plus

B-MINT

Bachelor-Stipendien für Studentinnen der MINT-Fächer

Mit B-MINT fördern wir junge Frauen, die sich für Naturwissenschaft und Technik begeistern und ein Bachelor-Studium in einem MINT-Fach anstreben oder gerade aufgenommen haben. Neben finanzieller Unterstützung bieten wir eine ideelle Förderung, begleiten die Stipendiatinnen damit auf ihrem Ausbildungsweg und ermöglichen den Austausch mit Gleichgesinnten: In dem studienbegleitenden Workshop-Programm bekommen sie wertvolle Impulse für ihre persönliche Weiterentwicklung und Tipps für den Berufseinstieg.

B-MINT Bachelor-Stipendien

Dissertation Plus 

Für herausragende Akademikerinnen und Akademiker, die eine Promotion anstreben 

Die Claussen-Simon-Stiftung unterstützt die Erarbeitung von Dissertationen durch ein Stipendium und begleitet die Beziehung zwischen Professoren/-innen und Promovierenden während der Promotionsphase. Die Doktoranden/- innen erhalten eine zwei- bis max. dreijährige finanzielle Förderung sowie die Möglichkeit, kostenlos an ideellen Förderangeboten teilzunehmen.

www.dissertationplus.de

Postdoc Plus 

Förderung von hervorragenden promovierten Nachwuchswissenschaftlern/-innen  

Mit Postdoc Plus werden hervorragende Nachwuchs-wissenschaftler/-innen unterstützt, die sich unmittelbar im Anschluss an ihre Promotion mit einem Forschungsvorhaben an der Universität Hamburg etablieren möchten. Die einjährige finanzielle und ideelle Förderung ermöglicht eine Orientierungsphase, um ein neues Forschungsgebiet bzw. –thema zu erschließen und sich auf eine anschließende Qualifikationsphase vorzubereiten.

> Postdoc Plus

Unseren Hochschulen 

Für Studierende und Lehrende von Hamburger Hochschulen 

Jährlich drei innovative Studien- und Forschungsprojekte, die das Lehren und Lernen an Hamburger Hochschulen weiter verbessern, werden von der Claussen-Simon- Stiftung mit insgesamt 200.000 Euro gefördert. Lehrende an Hamburger Hochschulen entwickeln gemeinsam mit ihren Studierenden ein Studienprojekt und bewerben sich damit um die Projektförderung.

www.unserenhochschulen.de

Claussen-Simon-Stiftungsprofessuren

Für herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an deutschen Hochschulen 

> Stiftungsprofessuren

Wir unterstützen auch

Mentoringprogramm für Studierende am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 

– Zahn- und Mundgesundheit im Alter: "Jung lernt besser, Alt lebt besser", Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 

– Expertinnen-Beratungsnetz/Mentoring (Universität Hamburg): 'UNICA – Initiative zur Förderung des weiblichen Führungsnachwuchses – Berufseinstieg-Mentoring für Studentinnen' (seit 2011)

 

2016

 „Emerging Life Science Convention“ 2016 in Hamburg (Nachwuchsgruppe Life Science Hamburg)

bis  2015

– Förderung des jGBM Sommersymposiums 2015 der Nachwuchsgruppe Life Science Hamburg und der Wettbewerbsteilnahme der iGEM Forschungsgruppe

– LOFFT Leipzig: Hochschulaustausch zwischen den Universitäten Leipzig und Hamburg im Bereich der darstellenden Kunst

– Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf: Forschungsprojekt 'Anwendung der SNP-Chip-Analyse für die Identifikation von neuen Tumorsuppressorgen-Alterationen bei diffusen großzelligen B-Zell Non-Hodgkin-Lymphomen'

– Bucerius Law School: Assistenzprofessur im Rahmen des Masterprogramms "Master of Law and Business"

– Universitätsgesellschaft Hamburg: Freundeskreis Hamburger Paten

– Deutsche Schillergesellschaft e.V. Marbach: Institutionelle Förderung


Ansprechpartnerin:

Dr. Imke Franzmeier

Programmleiterin
"Wissenschaft und Hochschule"

franzmeier (at) claussen-simon-stiftung.de