Programmpartner & Historie
Horizonte

 

 

Seit 2016 wird das Horizonte-Förderprogramm in Hamburg von der Claussen-Simon-Stiftung, der Jürgen Sengpiel Stiftung und der Dürr-Stiftung ausgeschrieben.

Das Horizonte-Stipendienprogramm geht auf eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung zurück und wurde von 2008 bis 2017 an sechs Standorten in Deutschland durchgeführt, in Hamburg seit 2009. Im Jahr 2016 übernahm die Claussen-Simon-Stiftung das Förderprogramm von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und führt es seitdem für Hamburger Studierende gemeinsam mit der Jürgen Sengpiel Stiftung und der Dürr-Stiftung weiter. Weitere Kooperationspartner/-innen sind die Universität Hamburg und das Hamburger Netzwerk „Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte“ des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten können nach Ende der Förderung dem Ehemaligennetzwerk fellows and friends der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung beitreten.

»Ich habe die vergangenen Monate sehr positiv verlebt. Ein Teil des Horizonte-Programms zu sein, ist vergleichbar mit der Zugehörigkeit zu einer Familie. Im Kern haben alle Mitglieder etwas miteinander zu tun und man findet viele Anknüpfungspunkte, aber trotzdem ist jeder auf seine eigene Weise individuell und färbt das ganz Team mit. Ich habe ausnahmslos alle Menschen ins Herz geschlossen, die ich in den letzten Monaten in der und durch die Stiftung kennengelernt habe.«

Raman Goswami
Horizonte-Stipendiat seit Herbst 2016

ein Programm der

CSS_Neues_Logo_2017_300DPI-01.png JSS_cropped.png      Dürr logo.gif

Eine Initiative der

logo_hertie-stiftung.png

in Zusammenarbeit mit

LI HH.png BSB_Download.png