Zum Inhalt springen
Bewerbung

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Sie haben Ihr Studium mit herausragendem Ergebnis abgeschlossen.
  • Sie wollen im Rahmen Ihrer Dissertation methodisch anspruchsvoll vorgehen und in einem für die Wissenschaft relevanten Bereich wirken.
  • Sie haben mit Ihrem Dissertationsprojekt noch nicht begonnen, bzw. befinden sich in den ersten drei Monaten seit Beginn des Vorhabens.
  • Sie möchten Ihre Promotion an einer deutschen Hochschule mit Promotionsrecht absolvieren.
  • Sie erfüllen die formalen Voraussetzungen der Hochschule (vgl. auch die dort geltende Promotionsordnung), an der Sie Ihrem Dissertationsvorhaben nachgehen wollen.
  • Sie haben noch keine Promotion angefangen oder erfolgreich beendet.
  • Sie haben keine Finanzierung Ihrer Lebenshaltungskosten für die Promotionszeit bisher eingeworben.
  • Betreuungszusage: Ihr:e Betreuer:in möchte Sie im Rahmen dieses Förderprogramms betreuen.
    Der:die Betreuer:in muss in einem eigenen formlosen Schreiben die Betreuung des:der Bewerber:in im Rahmen von Dissertation Plus, und damit die Beteiligung an Betreuungsvereinbarung und monatlichen Bewertungen, zusagen.
  • Deutsch ist Ihre Muttersprache, oder Sie können sehr gute Deutschkenntnisse (B1) nachweisen (DSH-Zertifikat, TestDaf).
  • Extracurrikulares Engagement ist erwünscht.

Betreuungszusage

Bitte klären Sie zunächst mit Ihrem/Ihrer Betreuer:in, ob sie oder er sich eine gemeinsame Teilnahme mit Ihnen bei Dissertation Plus vorstellen kann. Erst dann sollten Sie sich bewerben.
Der/die Betreuer:in muss in einem eigenen formlosen Schreiben die Betreuung des/der Promovierenden im Rahmen von Dissertation Plus, und damit die Beteilgung an Betreuungsvereinbarung und monatlichen Bewertungen, zusagen.

Zur Bewerbung

Bewerbungsablauf

Die aktuelle Bewerbungsphase endet am 30. März 2021. Bitte füllen Sie das Online-Formular vollständig aus:

  • Hochschulzeugnisse
  • Tabellarischer Lebenslauf (unterschrieben)
  • Übersicht zu Ihren Lebenshaltungskosten und Ihren Ausgaben und Einnahmen (Finanzbedarf).
    Doppelfinanzierung (z.B. durch ein weiteres Stipendium, das die Lebenshaltungskosten abdeckt) sind nicht zulässig. Einkünfte werden im Einzelfall geprüft.
  • Exposé zu Ihrem Forschungsvorhaben, das auch einen Zeitplan der einzelnen Forschungsschritte enthält (max. 15 Seiten, inkl. Literaturverzeichnis)
  • Betreuungszusage
  • Zwei Gutachten Ihrer Professoren:innen
  • Motivationsschreiben
  • Wenn bereits vorhanden: Zulassung zur Promotion durch den Promotionsausschuss

zur Online-Bewerbung

Schon bei Ihrer Bewerbung spricht sich Ihr:e Betreuer:in für Sie und Ihr Promotionsprojekt aus.

In einem separaten Schreiben an die Stiftung stimmt sie:er Ihrem Dissertationsvorhaben zu und erklärt die Teilnahme am Programm.
Bei Aufnahme in das Förderprogramm Dissertation Plus kann sich Ihr:e Betreuer:in im System registrieren und kann damit die monatlichen Bewertungen für im Online-Monitoring-System abgeben.

Die Prüfung Ihrer Bewerbung kann bis zu vier Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist in Anspruch nehmen. Überzeugt uns Ihre Bewerbung, laden wir Sie zu einem Online-Interview ein. Über die Aufnahme ins Förderprogramm oder die eventuelle Ablehnung informieren wir Sie zeitnah per E-Mail.
Nach der Aufnahme ins Förderprogramm fordern wir Sie auf, die Zusammenarbeit mit Ihrem/Ihrer Betreuer:in in einer Vereinbarung zu konkretisieren. Als Leitfaden bieten wir Ihnen dafür einen editierbaren Textvorschlag, den Sie an Ihr Vorhaben anpassen können. Mit dieser Betreuungsvereinbarung beschließen Sie endgültig die Zusammenarbeit mit Ihrem/Ihrer Betreuer:in.