Zum Inhalt springen

Claussen-Simon-Fonds für Bildung & Schule

Der Fonds richtet sich an Schulen und außerschulische Bildungsträger, die Konzepte in den Bereichen Digitalisierung, Fern- und Hybridunterricht sowie Projektarbeit umsetzen möchten.

Haben Sie Fragen?

Christine Geupel
Bereichsleitung Bildung & Schule
040-380 37 15 17
geupel@claussen-simon-stiftung.de

Vernetzt ins neue Jetzt!

120.000 Euro für Schul- und Bildungsprojekte

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Veränderungen für das Bildungswesen in Hamburg haben Schulen sowie außerschulische Bildungsträger vor große Herausforderungen gestellt. Gleichzeitig sind unzählige neue Initiativen, Projektideen und Angebote entwickelt worden, die die aktuelle Bildungslandschaft in Hamburg reicher und vielfältiger machen. Mit dem „Vernetzt ins neue Jetzt!“-Fonds für digitales Lernen möchten wir dieses Engagement unterstützen, zu weiteren Initiativen anregen und herausragendes Engagement würdigen. Die Ideen und Bedarfe an Hamburger Schulen und bei außerschulischen Bildungsträgern sind sehr unterschiedlich. Inhaltlich sind den Projekten keine Grenzen gesetzt. Es können thematische Schwerpunkte von Europa über Klimawandel bis hin zur Diskussion über aktuelle gesellschaftliche Werte oder andere Aspekte gewählt werden.

Ausschreibung zum Download (pdf)

Das Wichtigste in Kürze:

Was wird gefördert? Kreative Konzepte der Unterrichts- und Schulgestaltung.

Wie hoch ist die Förderung? Die Höhe der Förderung ist auf max. 10.000 Euro pro Institution begrenzt.

Von wann bis wann kann ich mich bewerben? Die Bewerbungsfrist startet am 15. Januar und endet am 28. Februar 2021.

Wann erhalte ich die Förderung, und bis wann muss diese ausgegeben werden? Sie erhalten von uns bis Ende März 2021 eine Rückmeldung über die Fördermöglichkeit. Sie haben dann bis Ende des Jahres Zeit, die Mittel abzurufen. Ihr Vorhaben sollte innerhalb eines Jahres (März 2022) abgeschlossen sein. In Einzelfällen sind Ausnahmen möglich, sprechen Sie uns gerne an oder erläutern Sie Abweichungen in Ihrem Antrag.  

Förderung für Schulen und außerschulische Bildungsträger

Welche Ideen werden gefördert?

Gefragt sind kreative Ansätze, die den Schüler:innen neue Erfahrungshorizonte und Wissensgebiete eröffnen und die Begeisterung für ein entdeckendes, lebendiges und praxisnahes Lernen wecken. Alle Vorhaben sollten so aufgebaut sein, dass sie auch unter den aktuellen Bedingungen des Lernens (Abstandsgebot, Fern- und Hybridunterricht, Einhaltung der Trennung der Klassen und Jahrgänge etc.) durchgeführt werden können. Die folgende Auflistung soll als erste Orientierung dafür dienen, welche Ideen gefördert werden können. Ein Projektvorschlag muss nicht alle Aspekte aufgreifen und kann auch anders wirken.

  • Haben Sie kreative und außergewöhnliche Ideen, die das Lernen und den Fachunterricht in neue, möglicherweise digitale Formate überführen, um dadurch neue Erfahrungshorizonte und Vermittlungsmöglichkeiten zu eröffnen?
  • Möchten Sie trotz der aktuellen Abstandsgebote jahrgangs- und klassenübergreifenden Austausch zum Beispiel digital ermöglichen, damit Schüler:innen von- und miteinander lernen, kooperieren und gemeinsam Themen gestalten können?
  • Ermöglichen Sie praktisches und anwendungsorientiertes Lernen, das Zusammenhänge zwischen Theorie und Praxis für Schüler:innen erfahrbar macht?
  • Möchten Sie trotz der aktuellen Einschränkungen außerschulische Lernorte erkunden, indem Sie z.B. Referent:innen zu digitalen Treffen einladen, Workshops durch externe Workshopleitende durchführen lassen oder gemeinsam digitale Ausstellungen, Theatervorführungen und Konzerte besuchen?
  • Entwickeln Sie Angebote für Schüler:innen, die ihnen Spaß machen und Begeisterung wecken?

Um unterschiedlichen Bedarfen zu begegnen, sind vielfältige Möglichkeiten der Förderung denkbar:

  • Aufstockung von Lizenzen und Abonnements (z.B. Webinare, Lernplattformen, Software)
  • Anschaffung von Materialien zur kreativen Unterrichtsgestaltung
  • Finanzierung von Coaching-, Weiterbildungs- und Beratungsangeboten für Lehrkräfte und Mitarbeiter:innen externer Bildungsträger
  • Aufbau von (Lern-)patenschaften zwischen Schüler:innen untereinander sowie mit  Studierenden oder Expert:innen
  • Finanzierung von Honoraren für Referenten:innen oder externe Workshopleiter:innen
  • Finanzierung von (technischer) Ausstattung als Voraussetzung für ein Vorhaben

Kommen Sie gern auch mit anderen Ideen auf uns zu.

Die Ausschreibung richtet sich an Lehrkräfte aller Hamburger Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien sowie Mitarbeiter:innen außerschulischer Bildungsträger in Hamburg.

Sie möchten sich um die Förderung bewerben? Dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Schritt: Kontaktaufnahme zur Claussen-Simon-Stiftung

Sollten Sie eine Idee oder einen Bedarf haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an die Claussen-Simon-Stiftung (Kontaktdaten siehe unten) und schildern Sie uns kurz Ihr Anliegen. Wir geben Ihnen zeitnah eine Rückmeldung, ob Ihr Vorhaben grundsätzlich gefördert werden kann. Um unnötige Arbeit zu vermeiden, schreiben Sie bitte erst nach einer positiven Rückmeldung einen Antrag.

2. Schritt: Antragstellung

Ihr Antrag sollte folgende Informationen erhalten:

  1. Name und Anschrift der Schule/des außerschulischen Bildungsträgers
  2. Name des Antragstellers/der Antragstellerin
  3. Funktion des Antragstellers/der Antragstellerin in der Schule/Institution (z.B. Schulleitung, Koordinator/-in, Lehrkraft)
  4. Beschreibung des beantragten Vorhabens inkl. Durchführungskonzept
  5. Beschreibung der Situation und Ausstattung der Schule/Institution (Kurztext)
  6. Sofern (technische) Ausstattung finanziert werden soll: Darlegung eines langfristigen und nachhaltigen Nutzungskonzeptes
  7. Zielgruppe
  8. Finanzbedarf
  9. Finanzplan (Aufstellung der einzelnen Kostenpunkte sowie ggf. Elemente, die durch andere Mittel finanziert werden)
  10. Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse)

3. Wie geht es dann weiter?

Sobald Ihr Antrag bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Wir melden uns bei Ihnen, sollten wir zu Ihrem Antrag noch Fragen haben. Die Bewilligung der Anträge erfolgt bis Ende März 2021.

Ich möchte gern den Newsletter der Claussen-Simon-Stiftung erhalten:

Mit dem Versenden dieses Newsletter-Formulars werden die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und verarbeitet. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.