Zum Inhalt springen

#Bühne #Kultur in Zeiten von Corona #Musik #waszählt!

resonanz.digital - Die Bühne des Ensemble Resonanz im Netz

Thore Strothmann, Bereich Development des Ensemble Resonanz

Die Corona-Krise hat das Ensemble Resonanz – wie ja die gesamte Kulturbranche – mitten ins Mark und in seinen künstlerischen Flow getroffen. Binnen weniger Tage hat sich alles verändert, sämtliche große Konzertvorhaben von Berlin bis Hongkong wurden abgesagt, eigene Veranstaltungen im resonanzraum mussten wir schweren Herzens streichen, das Ensemble hat sich künstlerisch und administrativ ins Homeoffice begeben. Auch wenn wir diese Maßnahmen für richtig und wichtig halten, sind wir unglaublich traurig über den Verlust all der gemeinsamen musikalischen Erlebnisse, die uns und unserem Publikum verwehrt bleiben. 

Mittlerweile ist der Lockdown für uns bis einschließlich August ausgedehnt, und auch für die Zeit danach ist Vieles offen. Aber von Stillstand kann keine Rede sein, wir sind in ständigem Standby-Modus: Bei allen Unwägbarkeiten sehnen wir uns nach einem Wiedereinstieg in das Spielen »in Echt«, auf der Bühne, miteinander und mit Publikum – wir testen Lösungen, versuchen Vorbereitungen zu treffen und brüten über der Entwicklung künstlerischer Formen.

Ohne Musikmachen und die Auseinandersetzung mit Musik geht es auch in dieser konzertfreien Zeit nicht! Bereits vor einem Jahr hat ein ganz besonderer Kreativ-Baustein des Ensembles das Licht des worldwideweb erblickt: resonanz.digital ist seither unsere Bühne im Netz. Hier gibt es dramaturgische Schnipsel und ganze Konzerte zu entdecken; es ist mehr als ein Archiv oder eine Mediathek, denn es beinhaltet eine ganze Klang- und Gedankenwelt – zusammengesetzt aus Ideen und Projekten des Ensembles und einzelner Musiker/-iinnen, Interviews und Storyboards, verknüpft mit Musik- und Geistesgeschichte(n) – man kann hier künstlerischen Produktionen und Prozessen beim Wachsen zusehen…

Auf dieser digitalen Bühne senden wir nun seit dem 25. März 2020 Lebenszeichen aus der Zwangspause – als regelmäßige, persönliche Video-Botschaften von Wohnzimmer zu Wohnzimmer. Wir präsentieren vorhandene und entwickeln neue Geschichten und wollen so hörbar und sichtbar sein, um auch in dieser Zeit Signale zu setzen. Der Shutdown setzt auch Potenziale frei – da sind wir uns sicher!

 

Foto: Tobias Schult

Artikel kommentieren